Katze entlaufen? Wie finde ich eine verlorene Katze wieder?

Katze entlaufen? Wie finde ich eine verlorene Katze wieder?

Was sollten Sie tun wenn Ihre Katze entlaufen ist?

Wird Ihre Katze vermisst?
Wird Ihre Katze vermisst? Dann bewahren Sie einen kühlen Kopf! Foto: lenm/Bigstock

Zu wissen, dass Sie Ihre Katze verloren haben bzw. diese weggelaufen ist, kann verheerend und überaus belastend sein. Als echter Katzenfreund leidet man nicht seltern fast so sehr mit, als wäre das eigene Kind plötzlich verschwunden. Doch bevor Sie jetzt den Kopf verlieren, heißt es vor allem Ruhe bewahren und systematisch arbeiten um den geliebten Stubentiger wiederzufinden. Die Chancen stehen gar nicht so schlecht wie man es vermutlich im ersten Moment erwartet. Fairerweise sollte aber erwähnt werden, dass viele Katzen trotz intensiver Suche leider verschwunden bleiben. Ist sie einfach nur abenteuerlustig oder durch ein Geräusch verschreckt verschwunden, stehen die Chance auf eine Wiederkehr hoch. Wurde sie jedoch irgendwo angefahren, leider sehr schlecht.  Hier erfahren Sie mehr zur besten Vorgehensweise, wenn es darum geht, eine verlorene Katze zu finden.

Wie finde ich meine vermisste Katze?

Um Ihre Chance ihren Liebling wiederzufinden zu maximieren, handeln Sie schnell, aber keine Panik!

10 Tipps wie Sie Ihre Katze wiederfinden

Folgende ToDo Liste soll Ihnen helfen mit einfachen Mitteln strukturiert vorzugehen:

  1. Verbringen Sie mindestens 15-30 Minuten damit, Ihre Katze beim Namen zu rufen und umkreisen Sie den Ort, an dem Ihre Katze zuletzt gesehen wurde. In der Regel sollte dieses das direkte Umfeld Ihres Hauses sein. Möglicherweise versteckt sie sich und der vertraute Klang der Stimme lockt sie hervor.
  2. Machen Sie vertraute Geräusche wie etwa das Klopfen der Dosenseite des Katzenfutters mit einer Gabel oder das Schütteln einer Kiste Trockenfutter. KAtzen die Hunger haben und sich noch in der Nähe befinden, tauchen so relativ schnell wieder auf.
  3. Lassen Sie eine Tür offen, wenn Sie zurück ins Haus gehen. Ist Ihre Katze noch in der Nähe, kommt sie vielleicht von alleine zurück. Wie jeder Katzenbesitzer weiß, haben unsere Felinen Freunde ihren ganz eigenen Kopf. Alles rufen nutzt nichts, wenn der kleine Dickkopf es einfach ignoriert, was gar nicht mal so selten vorkommt.
  4. Verständigen Sie die unmittelbaren Nachbarn über die Abwesenheit Ihrer Katze und bitten Sie um Erlaubnis, in ihre Garagen schauen zu dürfen. Nicht selten kommt es vor, dass sich dort eine allzu neugierige Katze aus Versehen eingesperrt hat. Allzu gerne schlüpfen neugierige Katzen durch jeden kleinen Schlitz einer offenstehende Tür oder eines Fenstern unbemerkt hinein. Bitten Sie daher auch Ihre Nachbarn auf Geräusche, wie lautes Miauen, zu achten. Das gilt selbstverständlich auch für die eigene Wohnung/Haus. Stand vielleicht ein Schrank offen in der sich Ihr Kätzchen heimlich zu einem Nickerchen versteckt hat? Der Keller? der Dachboden?
  5. Taucht Ihre Katze immer noch nicht auf, bitten Sie Ihre Freunde oder Nachbarn um Verstärkung bei der Suche. Gehen Sie von Tür zu Tür in einem Umkreis von mehreren hundert Metern mit der Beschreibung Ihrer Katze und Ihren Kontaktdaten. Erwägen Sie, eine Belohnung für Informationen anzubieten.
  6. Gehen oder radeln Sie die Straße in der Nähe des Geländes, in dem Ihre Katze zuletzt gesehen wurde, auf und ab und rufen immer wieder den Namen der Katze. Bitten Sie Leute, die in der Nähe spazieren gehen oder Fahrrad fahren und erweitern Sie Ihre Suche auf umliegende Felder und Wälder.
  7. Besonders Wohnungskatzen, die nicht daran gewöhnt sind, im Freien zu sein, können in Panik geraten und sich unbemerkt ganz in der Nähe verstecken. Jedes unbekannte Geräusch kann sie zur Flucht veranlassen. Suchen Sie dehalb auch nach Anbruch der Dunkelheit weiter. Meistens ist es dann ruhiger und verängstige Wohnungskatzen trauen sich wieder hervor. Kranke oder verletzte Katzen verstecken sich auch gerne.
  8. Schauen Sie regelmäßig in Ihre Lokalzeitung, manchmal finden sich dort in den Kleinanzeigen Meldungen über zugelaufene Tiere. Schalten Sie so schnell wie möglich eine Anzeige „Verlorene Katze“. Nutzen sie Dienste wie Tasso e.V. (diese bieten auch einen 24 Stunden Notruf bei entlaufenen Tiere an – dort erhalten Sie auch weitere Tipps und ratschläge was zu tun ist).
  9. Erstellen Sie einen Flyer mit relevanten Informationen über Ihre Katze, einschließlich des Namens und der Beschreibung. Hierzu gehört unter anderem die Rasse, Farbe und ggf. farbliche Besonderheiten. Geben Sie alle Kontaktdaten an, einschließlich Ihres Namens, Ihrer Telefonnummer und E-Mail-Adresse. Wenn möglich, fügen Sie ein Foto bei und lassen Sie diese fotokopieren. Verteilen Sie den Flyer in der Nachbarschaft und in umliegenden Geschäften, wie z.B. im Aushang des nahegelegenen Supermarktes, oder Tankstellen. Wenn Sie freundlich fragen, ist dieses oft möglich.
  10. Ganz wichtig: Rufen Sie alle örtlichen Tierärzte und Tierheime an. Oft werden gefundene Tiere zum nächsten Tierarzt oder ins Tierheim gebracht. Falls Ihre Katze noch nicht abgegeben wurde, geben Sie auf jeden fall die Beschreibung und Kontaktdaten Ihrer Katze an.

Sollte Ihre Katze auch nach einigen Tagen nicht wieder auftauchen, haben Sie noch etwas Geduld. Manchmal kommt Ihr Streuner auch von ganz alleine zurück. Katzen haben in der Regel einen sehr guten Orientierungssinn und finden auch aus großer Entfernung wieder nach Hause zurück.

verängstige Katze verstecken sich
Verängstige Katzen verstecken sich häufig ganz in der Nähe. Suchen Sie auch die komplette eigenen Wohnung oder das Haus ab. Foto: Basnik / Bigstock

Eine sehr gute Anlaufstelle bei vermissten Tieren sind, wie bereits erwähnt, auch die Suchmeldungen von Tasso e.V. → https://www.tasso.net/Tierregister/Suchmeldungen

Wir hoffen, dass Sie Ihren Liebling so schnell wie möglich wiederfinden. Ist Ihre Katze generell Freigänger, sollten Sie vielleicht darüber nachdenken in einen GPS Empfänger zu investieren. Die Ortung von Katzen (siehe auch https://www.transportbox-katzen.de/gps-tracker-fuer-katzen/) wird immer beliebter und wäre im Fall der Fälle eine sehr nützliche Sache.

GPS Tracker zur Ortung von Katzen und Hunde

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
Bestseller Nr. 6

Letzte Aktualisierung Amazon Produkte am 20.10.2017 um 04:26 Uhr / Werbung / Produkbilder: Amazon

Weitere ähnliche Artikel


Spieltrieb bei Katzen Verhalten der Katze - Wenn Katzen spielen Ein einfaches Wollknäuel wird gerne zum "Opfer" diverser Jagdszenarien!In der Natur der Katzen liegt a...
Mit der Katze auf Reisen – Reisekratzbaum zum mitnehmen Ein kleiner Reisekratzbaum für den Urlaub mit der Katze Mit dem Stubentiger auf Reisen - Nehmen Sie einen kleinen handlichen Reisekratzbaum mit, der...
Warum Katzen ihre Krallen wetzen? Krallenpflege gehört zum Instinkt Jede Katze, egal ob Wohnungskatze, Freigänger oder wilde Katze, legt besonderen Wert auf ihre Krallenpflege. Scharf...
Katzenminze für Katzen – Wirkung und Nutzen Katzen lieben den Geruch: Welche Wirkung haben die Katzenmelisse Pflanzen auf Katze und Mensch? Viele Katzenbesitzer kennen die Wirkung von Katzenmin...
Das Katzenhaus – Perfekter Rückzugsort für Katzen Katzenhäuser sorgen für Drinnen und Draußen für ein wunderschönen Blickfang Die Katzenhütte aus Holz ist der ideale Platz für Katzen. Egal ob als Sc...
 
41