Katzentreppen und Katzenleitern

Die passende Treppe für Ihre Katze zum überwinden größerer Höhen

Wenn Sie sich eine Katze anschaffen möchten oder Ihrer Katze das Leben schöner gestalten wollen, dann sollten Sie für Ihre Katze mehrere Katzentreppen anbringen. Dies sind Regale oder Borte, welche an der Wand in erhöhter Position angebracht werden. So eine Katzenleiter kann also über den Fernseher oder in Kopffhöhe oder höher an den umliegenden Wänden positioniert werden. Katzen fühlen sich auf dem Boden nicht so wohl, wie in luftiger Höhe. Katzen haben gerne einen Rundumblick von einer erhöhten Position aus. Wenn Sie sich in der Höhe dann noch bewegen können und ihren hohen Standpunkt selbst aussuchen dürfen, sind sie glücklich. Eine Treppe für Katzen hilft auch bei manchen Verhaltensstörungen, zum Beispiel wenn die Katze zu scheu oder leicht aggressiv ist. Denn: das Tier soll sich wohl fühlen und wenn das nicht der Fall ist, wird es auffällig.

Katzentreppe oder Katzenleiter
Katzentreppe oder Katzenleiter – Bequem größere Höhen überwinden – Foto: TanyaBird / Bigstock

Schön ist es, wenn die erhöhten Positionen mit Teppich beklebt werden oder eine andere, rauhe Oberfläche haben. So kann die Katze sich mit Hilfe ihrer Krallen festhalten und die Gefahr, dass sie abstürzen könnte, minimiert sich.

Der Balkon und die Katze

Viele Katzenbesitzer möchten die eigene Katze auf den Balkon lassen damit sie Sonne, Luft und mehr Auslauf bekommen. Dabei gibt es einmal die Sicherungsnetze für die Balkone, damit die Katzen darauf bleiben und nicht weglaufen. Besonders für teure Rassekatzen, Katzen mit Erkrankungen oder Katzen, die Freilauf nicht kennen, ist ein Netz die richtige Wahl.

Wenn aber die Katze über den Balkon hinaus in die Natur laufen darf, dann ist es eine gute Idee, eine Balkonkatzentreppe zu installieren. So kann die Katze hinein und hinaus in die Wohnung und Freilauf genießen. Allerdings muss hier bei einer Mietwohnung der Vermieter informiert werden. Denn die Fassade des Hauses gehört nicht zur Wohnung, sondern zur Allgemeinheit. Wenn dieser sein ok gibt, kann die Katzentreppe für Balkon installiert werden. Hier können fertige Bausteine gekauft, oder aber einzelne Bretter selbst zusammen gebaut werden. Von einem Balkon im 1. OG aus wird das gut gehen aber ab dem 2. OG muss auch der Nachbar, welcher auf der Höhe wohnt, gefragt werden. Denn: dieser Nachbar hat vielleicht eine Allergie oder Angst, dass die Katze zu Besuch kommt. Wenn aber die Treppe weit genug von den Fenstern von Nachbarn weg ist, dürfte nichts passieren.

Auch Katzen, die bisher keine Freigänger waren, können sich an so eine Treppe gewöhnen. Da Katzen von Natur aus klettern können und ihr Gleichgewicht gut halten, besteht keine Gefahr für das Tier.

Angebote für Katzentreppen und Katzenleitern bei Amazon

Bestseller Nr. 1 Elmato Katzentreppe, Balkonkatzentreppe 3 Meter
Bestseller Nr. 2 PawHut Tiertreppe Katzentreppe Hundetreppe Treppe für Katze und Hunde 3 Stufen (Modell 4)
Bestseller Nr. 3 1 Meter! Katzenleiter Douglasie mit Klemme / Katzentreppe, Katzenmöbel, Spielmöbel (310PP0)
Bestseller Nr. 4 Elmato 13024 Katzenstufentreppe
Bestseller Nr. 5 1 Meter! Katzenleiter / Katzentreppe für Balkon, Katzenmöbel, Fichte Natur 20 cm, Mit Haken! (2100Pb)
Bestseller Nr. 6 trelixx Katzentreppe Maxi aus weißem Plexiglas, dreistufig, 19 x 20 cm für Katzen bis 10 kg, mit Korkauflagen

Letzte Aktualisierung Amazon Produkte am 19.07.2018 um 12:14 Uhr / Werbung / Produkbilder: Amazon

Hilfsmittel für ältere Katzen

Katzentreppe, Balkonkatzentreppe 2 Meter
Katzentreppe, Balkonkatzentreppe 2 Meter – Foto: Amazon.de

Wenn Ihre Katze gerne auf ihrem Bett oder der Couch schläft und nicht mehr hinein springen kann, hilft auch hier eine Treppe für sicheres überqueren von Höhen. Sie können dem Tier Hilfestellung geben zu allen Höhen, auf die es gewohnt ist zu springen und dem Tier so zu mehr Wohlbefinden im Alter verhelfen. Ihre Katze wird es Ihnen danken und bleibt im Alter oft fit und spielfreudig wenn sie an ihren Gewohnheiten nichts ändern muss.

Stufen für die Katze hilft ihr beim Klettern sehr. So können auch zwei Schränke mit einer Wendeltreppe verbunden werden oder andere Areale in der Wohnung, die bisher springend überwunden wurden. Sie helfen Ihrer Katze sehr, wenn Sie ihr diese Hilfsmittel anbieten und fast jede Katze nutzt diese kleinen Hilfen sofort. Sorgen Sie dafür, dass Ihre Katze sich an vielen verschiedenen Plätzen hoch oben befinden kann. Je höher die Katze sich zurück ziehen kann, desto besser ist ihr Ausblick. Sie sieht, was um sie herum geschieht und kann dies von einem erhöhten Platz aus betrachten. So fühlt sich das Tier selbstsicher und ist mutig im Alltag. Katzen, die nur unten bleiben müssen, sind oft ängstlich und unsicher im Alltag.